Rückblick Jahreshauptversammlung 2012

Montabaur/ SGMT: Am Donnerstag, 03.05.2012 lud der Vorstand der Schloss-Garde zur alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Haus Mons Tabor ein. So konnte die 1. Vorsitzende Bernadette Eigner um 20.11 Uhr die zahlreich erschienen Mitglieder begrüßen und zugleich mit ihrem Bericht und Jahresrückblick beginnen, eine bunte Mischung der Ereignisse, Auftritte und Aktionen. So wurden beispielsweise besonders verdiente Mitglieder und die TrainerInnen hervorgestellt und mit Blumen als Zeichen des Danks beschenkt. Auch fanden kritische Anmerkungen Ihren Platz. Die Anwesenden haben sicherlich selten einen solch emotionalen und persönlichen Rückblick erlebt. Unter Tränen der Rührung legte die 1. Vorsitzende vorzeitig, aus gesundheitlichen und persönlichen Erwägungen, ihr Amt nieder und bedankte sich bei allen für die Unterstützung und tolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Eigner betonte, dass sie gerne als aktives Mitglied dem Verein erhalten bliebe. Anschließend fanden die Berichte des 2. Vorsitzenden, der Zeugwartin, des Schatullenverwalters und der Kassenprüfer Gehör.

Bedingt durch das vorzeigtige Ausscheiden der 1. Vorsitzenden wurde ein neuer 1. Vorsitz gemäß der Satzungen des Vereins gewählt. Mit einer Enthaltung wurde Carsten Irrgang zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Irrgang steht seit nunmehr fast 11 Jahren dem Verein zur Seite und begleitet seit langem das Amt des Kommandanten. Auch seine mehrjährige Erfahrung als 2. Vorsitzender machen ihn zum idealen Kandidaten für dieses Amt. Im nächsten Wahlgang wurde dann das Amt des 2. Vorsitzenden neu gewählt, die Entscheidung hierbei fiel auf Patrick George. Somit ist der geschäftsführende Vorstand wieder komplett besetzt und wird bis zur Neuwahl im kommenden Jahr aktiv sein.

Zum Tagesordnungspunkt der allgemeinen Aussprache wurde einige Termine festgelegt, wie zum Beispiel die mögliche Teilnahme am „Schängelcup 2012“ am 23.06.12 in Koblenz oder der nächste „Stammtisch“ am 06.06.12, bei dem gekegelt wird. Fast schon traditionell schloss die Jahreshauptversammlung mit einer „Runde auf die Vereinskasse“.

Schreibe einen Kommentar